Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

10 Tipps, um Deine Finanzen zu organisieren

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um Deine Finanzen zu sortieren.

Geld ist ein großer Teil Deines Lebens. Und je früher Du Deine Finanzen in Ordnung bringst, desto besser.

Bei den 14 bis 29-Jährigen geben mehr als 24 % an, dass ihnen das Thema zu kompliziert ist.

Aber das muss es gar nicht. Jeder kann es lernen. Vor 20 Jahren wusste ich nichts über Geld. Es diente dazu, dass ich mir etwas kaufen konnte, und ich hatte ein Bankkonto. Das war alles.

Aber in all den Jahren habe ich mich immer mehr mit dem Thema Finanzen und Geld beschäftigt, und gemeinsam mit meinem Mann haben wir uns feste Gewohnheiten zugelegt. Und so haben wir es geschafft, unsere Schulden abzubauen, unser Geld unter Kontrolle zu halten und zu investieren.

Wenn wir es können, kannst Du es auch.

Pinne es!

Meine 10 besten Tipps für Deine Finanzen. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um Deine Finanzen zu sortieren.

Nimm Dir jetzt die Zeit, um mehr über Geld zu erfahren und mach Dich auf den Weg. Nachfolgend findest Du eine Liste meiner 10 besten Gewohnheiten, die Dir den Einstieg erleichtern.

10 Tipps, um Deine Finanzen zu organisieren

1. Erstelle ein Budget.

Zu wissen, was im Monat ein und aus geht, ist entscheidend für Deinen finanziellen Erfolg. Dies wird als „Cashflow“ bezeichnet. Der beste Weg, um Deine Einnahmen und Ausgaben zu verfolgen, ist ein Budgetplan oder Haushaltsbuch.

Du wirst endlich einen genauen Überblick über alle Deine Ausgaben haben, kein Ratespiel mehr.

Verwandter Beitrag:

2. Erstelle einen „Raus aus den Schulden“ – Plan

Es wird keinen besseren Zeitpunkt geben, um aus der Verschuldung herauszukommen, als jetzt. Es wird auch keine einfachere Zeit geben, um Deine Schulden zurückzuzahlen, als jetzt.

Warum dies so ist? Vielleicht wirst Du in Zukunft mehr verdienen, um Deine Schulden abzuzahlen. Aber Deine Verantwortlichkeiten werden im Laufe der Zeit auch immer größer – denke an Ehepartner, Haus, Kinder usw.

Deshalb tue, was immer Du tun musst, um aus der Verschuldung herauszukommen – sei es ein Nebenjob oder ein Mitbewohner.

Verwandter Artikel:

3. Lies persönliche Finanzbücher.

Es hört sich vielleicht nicht spannend an, aber für Deine Zukunft ist es wichtig, dass Du etwas über die Grundlagen der persönlichen Finanzen lernst. Niemand wird sich mehr für Deine Finanzen interessieren als Du. Deshalb nimm Dir die Zeit, einige Bücher zu lesen, damit Du das Nötigste erfährst.

Ich empfehle Dir, mit diesen drei Büchern zu beginnen:

Es liegt in Deiner Verantwortung als Erwachsener, etwas über Geld zu lernen. Ohne dies wird es schwer sein, ein solides Fundament aufzubauen.

4. Spare jetzt.

Gewöhne Dich daran, „Dich zuerst zu bezahlen“, damit Du langfristig Wohlstand aufbauen kannst. Das bedeutet, zuerst ein Notfallkonto aufzubauen.

Sobald Du eine Notfallsumme von sechs bis acht Monaten gespart hast, kannst Du für andere Dinge sparen, z. B. eine Anzahlung für ein Haus oder ein neues Auto oder noch besser – ein Anlagekonto, dass Dir noch mehr Freude bringen kann.

Verwandter Artikel:

5. Zahle Deine monatlichen Raten und Rechnungen pünktlich.

Gewöhne Dich daran, Deine monatlichen Kreditraten und andere Verpflichtungen pünktlich zu bezahlen. Wenn Du dies nicht tust, wirst Du den Überblick verlieren und weitere Schulden und Kosten anhäufen.

Trage Dir die Daten in einen Kalender ein oder noch besser, automatisiere diese monatlich wiederkehrenden Zahlungen. Außerdem wirkt sich dies positiv auf Deine Schufa-Bewertung aus.

6. Spare für Deine Altersvorsorge.

Beginne jetzt mit dem Sparen für den Ruhestand, um den Zinseszins im Laufe der Zeit zu nutzen. Du verdienst mehr Geld, indem Du so viel wie möglich in Deinen Ruhestand investierst.

Verlasse Dich nicht allein auf Deine gesetzliche Rente, sondern investiere, indem Du Dir z. B. ein Depot einrichtest und Dein Geld selbst vermehrst. Zu einem späteren Zeitpunkt im Deinem Leben wird es sich auszahlen, dass Du früh damit begonnen hast.

Verwandter Artikel:

7. Höre auf, Dich mit Deinen Freunden zu vergleichen.

Finanzieller Erfolg ist ein Marathon, kein kurzes Rennen.

Deshalb kämpfe nicht mit Deinen Freunden um kurzfristige Gewinne. Das bedeutet, dass Du eine Reise oder ein neues Auto in diesem Jahr überspringen musst, wenn Du Deine Schulden zurückzahlen willst. Schenke Deinen Freunden keine Aufmerksamkeit.

Dein Fleiß, Deine harte Arbeit und Dein vorausschauendes Leben werden sich auszahlen (wörtlich und im übertragenen Sinne).

8. Organisiere alle Aspekte Deiner Finanzen.

Sei Dein eigener Finanzplaner. Ein Finanzplaner zeichnet alles auf, was mit den Finanzen zu tun hat, einschließlich Cashflow, Versicherung, Aktiva und Passiva, Investitionen und Steuern.

Beginne mit der Organisation und Verfolgung all dieser Kategorien.

Wenn Du weißt, wo Du in Bezug auf Geld, Versicherungen, Steuern, Vermögenswerte und Verbindlichkeiten stehst, bist Du auf Deine Zukunft vorbereitet. Es mag am Anfang langweilig erscheinen, aber erfolgreiche Leute bezahlen nicht umsonst einen Finanzplaner.

Es lohnt sich, vierteljährlich oder mindestens halbjährlich nachzuschauen und diese Dokumente durchzugehen, um sicherzustellen, dass Du weißt, wo Du stehst und wohin Du gehst.

Verwandte Artikel:

9. Kontrolliere regelmäßig Deine Kreditbewertung .

Deine Möglichkeit, Schulden aufzunehmen (wie eine Hypothek oder einen Autokredit), hängt weitgehend von Deiner Kreditwürdigkeit ab. Die Auskunft über Deine Kreditwürdigkeit ist eine detaillierte Berichterstattung über Deine Kredit- und Zahlungshistorie sowie über Deine persönlichen Informationen. Dein Schufa Score ist eine Zahl, die auf Deinen Berichten basiert, anhand derer Kreditgeber Deine Kreditwürdigkeit ermitteln.

Du kannst einmal jährlich kostenlos von der Schufa eine Auskunft erhalten. Was darin enthalten ist, wie Du diese Auskunft beantragst, kannst Du hier nachlesen:

Der SCHUFA Score: Was ist das und was bedeutet er?

Wenn Du Deinen Bericht erhalten hast, lies ihn Dir durch, um zu sehen, was gemeldet wurde, und suche auch nach Fehlern. Wenn Deine Schufa Auskunft falsche Informationen enthält, musst Du diese korrigieren lassen.

Wenn Du in Bezug auf Deine Kreditberichte und Deinen Kredit-Score „auf dem Laufenden“ bist, kannst Du Dir Deiner finanziellen Situation bewusst werden und wissen, was Du in Zukunft tun musst.

10. Erstelle finanzielle Ziele.

Jetzt ist es an der Zeit, Dir vorzustellen, was Du von Deinem Leben erwartest. Danach erstelle Deine finanziellen Ziele, die Du in diesem und in den kommenden Jahren erreichen kannst. Die Ziele sollten SMART sein (spezifisch, messbar, umsetzbar, angemessen und zeitnah).

Deine Ziele werden Dir helfen, das Leben zu leben, das Du Dir vorstellst, und Du wirst glücklicher sein.

Verwandter Beitrag:

Eine letzte Bemerkung!

Es wird nie einen besseren Zeitpunkt geben, um Deine Finanzen in den Griff zu bekommen, als jetzt.

  1. Erstelle einen Budgetplan
  2. Baue Deine Schulden ab
  3. Lies Finanz-Bücher
  4. Spare und erstelle ein Notfallkonto
  5. Zahle Rechnungen pünktlich
  6. Investiere in Deine Altersvorsorge
  7. Vergleich Dich nicht mit anderen
  8. Sei finanziell organisiert
  9. Kontrolliere Deine Kreditwürdigkeit
  10. Setze Dir finanzielle Ziele

Beginne jetzt damit und warte nicht zu lange. Nimm Dir jeden Tag Zeit, um etwas für Deine Finanzen zu tun. Und Du schaffst es.

Was tust Du, um Deine Finanzen zu organisieren? Welche Tipps hast Du, die Du mit uns teilen möchtest?

shares