6 geldsparende Beauty-Tipps aus der Küche

6 geldsparende Beauty-Tipps aus der Küche

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Verändere deine Finanzen und dein Leben JETZT und für IMMER!

Verbringe keinen weiteren Tag damit, Geld zu verlieren. Schnapp dir noch heute dein Master Your Money E-Book!

Es ist wirklich nicht so leicht, an allen Ecken Geld zu sparen. Deshalb versuche ich immer neue Wege und Möglichkeiten zu finden, dort zu sparen, wo es mir nicht weh tut. Was liegt da näher, als geldsparende Beauty-Tipps aus der Küche.

Ressourcen:

Während ich früher ein richtiger Kosmetik-Junkie war, an keiner Drogerie vorbeigehen konnte und viel Geld ausgegeben habe, benutze ich heute Beauty und Kosmetikprodukte, die ich selber herstellen kann, und zwar aus Zutaten, die ich leicht in der Küche finde.

Ich spare dadurch nicht nur eine Menge Geld, sondern pflege meine Haut und meinen Körper mit natürlichen Zutaten.

6 geldsparende Beauty-Tipps aus der Küche

Damit auch du lernst, wie du auf einfache Weise Geld sparen kannst, habe ich dir meine 6 besten geldsparenden Beauty-Tipps aus der Küche zusammengestellt. Sie sind wirkungsvoll und leicht herzustellen. Du brauchst keine exotischen Zutaten, denn wenn du dich schon gesund ernährst, wirst du das meiste vorrätig haben.

6 Beauty-Tipps aus der Küche, mit denen du Geld sparst

1. Reinigungsmilch

Wie du bestimmt weißt, ist es einer der wichtigsten Beauty-Tipps, die Haut am Abend gut von Schmutz und Make-up zu befreien. Mit dieser sanften Reinigungsmilch kannst du deine Haut auf einfache und natürliche Weise säubern und pflegen, ganz ohne chemische und hautreizende Inhaltsstoffe.

Alles, was du brauchst, sind ein viertel Liter Milch, Vollmilch oder H-Milch und ein Esslöffel Kamillenblüten. Wenn du keine Kamillenblüten hast, kannst du auch zwei Teebeutel Kamillentee nehmen. Diesen erhältst du in jedem Supermarkt.

Erhitze die Milch, gib die Kamillenblüten oder die Teebeutel hinzu. Achte darauf, dass sie in der Milch verschwinden. Lege den Deckel auf den Topf und lass diesen Sud 10 bis 15 Minuten ziehen.

Anschließend gießt du die Milch durch ein Sieb in ein Fläschchen und fertig ist deine Reinigungsmilch. Im Kühlschrank hält sie sich ca. eine Woche.

Ich verwende die Milch, indem ich mir ein wenig auf die Hand gebe und sie gleichmäßig in meinem Gesicht verteile. Anschließend spüle ich die Reinigungsmilch mit lauwarmen Wasser ab und tupfe (nicht reiben) mein Gesicht trocken. Die Haut fühlt sich wunderbar sauber und feucht an.

2. Gesichtswasser

Als Gesichtswasser nach der Hautreinigung kannst du einfach Apfelessig-Wasser verwenden. Dieses klärt die Haut und nimmt die Kalkrückstände des Wassers weg. Außerdem wirkt der Apfelessig antibakteriell und gleicht den ph-Wert der Haut aus.

Die Herstellung ist total simpel. Du nimmst 250 ml abgekochtes und abgekühltes Leitungswasser und gibst einen guten Esslöffel Apfelessig dazu. Fülle dies in ein Fläschchen und vermische es. Mit einem Wattepad trägst du dieses Gesichtswasser ganz einfach auf.

3. Toner

Für einen Anti Aging Toner empfehle ich dir grünen Tee. Ich trinke ihn sehr gern, weil ich dieses erdige Aroma mag und weil er gesund ist. Aber nicht nur innerlich, sondern auch für die Haut. Die im grünen Tee enthaltenen Radikalfänger können den freien Radikalen mit ihrer antioxidativen Wirkung vorbeugen.

Bereite dir den grünen Tee, den du trinken möchtest, zu, dabei etwas mehr als du trinken willst. Den restlichen Tee füllst du in ein Fläschchen, gib ihn auf deine (sauberen) Hände und verteile ihn wie eine Lotion auf deinem Gesicht.

4. Maske

Einmal in der Woche, am liebsten am Sonntag (dies ist mein Ritual), verwende ich eine Maske. In jeder Drogerie gibt es sehr viele Masken. Doch für dich habe ich eine Spezialmaske.

Und zwar die Sauerteig-Maske, ja, du hast richtig gelesen. Schon seit vielen Jahren stellen wir unseren Sauerteig aus biologischem Roggenmehl selber her. Dies ist kein Wunderwerk und kannst du auch. Nimm einfach ein paar Esslöffel Roggenmehl und vermische dieses mit Wasser in einer Schüssel. Die Konsistenz sollte nicht zu fest, aber auch nicht zu flüssig sein.

Lass die Schüssel draußen stehen, nur mit einem Teller abgedeckt. Die nächsten 2 bis 3 Tage fütterst du den Teig immer mit etwas Mehl und Wasser. Du wirst schnell feststellen, dass der Teig beginnt säuerlich zu riechen und dass sich kleine Hefe-Bakterien auf der Oberfläche absetzen.

Diesen Teig kannst du wunderbar als Maske nutzen. Diese Sauerteig-Maske spendet Feuchtigkeit, ist antibakteriell und stellt das Gleichgewicht auf deiner Haut wieder her. Durch die Fermentierung des Teiges entstehen Milchsäurebakterien und Hefepilze, die auf deiner Haut die geschädigte Oberfläche reparieren und dein Hautbiom reaktivieren.

5. Peeling

Ebenfalls ein Mal in der Woche erhält meine Haut ein Peeling. Dieses ist wohl das allereinfachste Rezept und der beste Beauty-Tipp überhaupt. Ich verwende einfach den Kaffeesatz, der übrigbleibt, nachdem wir unseren Espresso getrunken haben.

Der fein gemahlene Kaffee entfernt auf sanfte Weise die abgestorbenen Hautschüppchen, ohne die Haut zu reizen, und das Koffein regt die Durchblutung der Hautzellen an, sodass die Haut danach frisch und rosig aussieht.

Verreibe einfach den Kaffeesatz auf deinem Gesicht und spüle ihn mit lauwarmen Wasser ab. Danach empfehle ich dir nur den Toner aus grünem Tee.

6. Feuchtigkeitscreme

Da ich meine Haut auf sanfte Weise reinige, nutze ich nicht täglich eine Feuchtigkeit spendende Creme für meinen Körper. Doch an machen Tagen ist auch meine Haut trocken. Für diesen Fall habe ich meinen persönlichen Beauty-Tipp, den ich dir gerne gebe, weil er ebenfalls einfach wie wirkungsvoll ist.

Vermische zu gleichen Teilen Oliven- und Kokosöl. Dieses musst du vorher leicht erwärmen, damit es flüssig ist. Diese Mischung gibst du in einen alten Cremetigel oder ein anderes Gefäß und stellst sie in den Kühlschrank.

Dort wird sie wunderbar fest und hält lange. Nimm sie nur heraus, wenn du sie benutzen willst.

Ressourcen:

Eine Bemerkung zum Schluss

Es ist absolut möglich dort Geld zu sparen, wo wir es oft nicht vermuten. Ich habe hier Beauty-Tipps aufgeführt, deren Zutaten alle aus der Küche stammen, die du überall kaufen kannst und kein Vermögen kosten.

Jetzt kannst du nicht nur Geld sparen, sondern gesund und nachhaltig leben. Es ist so simpel.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top