Wie du deine Beziehung zu Geld veränderst

Wie du deine Beziehung zu Geld veränderst

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

KOSTENLOSES Money Mindset Training

Wo immer du gerade mit Geld bist, muss nicht sein, wo du nächstes Jahr bist. Hol dir dieses KOSTENLOSE Training in deinen Posteingang.

Welche Beziehung zu Geld hast du? Denkst du, dass es toll wäre, wenn einfach das Geld so zu dir käme?

Ja, eine Million Euro oder mehr in der Lotterie ist der Traum vieler Menschen. Und mit diesem Geld wären alle finanziellen Probleme verschwunden.

Doch die Realität ist eine andere. So schnell wie das Geld gewonnen wurde, wird es auch wieder verschwinden.

Warum? Es liegt an deiner Beziehung zum Geld.

Seitdem ich meinen Blog begonnen habe und intensiv über Geld geschrieben und recherchiert habe, ist mir eine Tatsache immer wieder aufgefallen.

Ob wir besser oder schlechter mit Geld umgehen hängt nicht davon ab, ob wir mehr oder weniger Geld verdienen, sondern nur von unserer Beziehung zu Geld.

Wie du deine Beziehung zu Geld veränderst

Was ist das – Beziehung zu Geld?

Ich höre dich fragen: Beziehung zu meinem Geld? Was zum Teufel ist das? Ich habe Beziehungen zu Menschen.

Ja, tatsächlich haben wir viele verschiedene Beziehungen, zu unseren Liebsten, zu Freunden, Kollegen, unserem Job, Gesundheit etc. und zu unserem Geld.

Und deine Beziehung zu Geld entscheidet darüber, ob du finanziell erfolgreich sein kannst.

Simpel und doch nicht ganz so einfach, aber lösbar.

Hast du dich nicht auch schon mal gefragt, warum manche Menschen auch mit wenig Geld gut leben können oder Menschen mit einem sehr hohen Einkommen trotzdem verschuldet sind und von Monat zu Monat leben?

Und wieso scheint es Menschen zu geben, die das Geld einfach anzuziehen scheinen?

Die Wahrheit ist, dass jeder eine andere Beziehung zu Geld hat. Doch zur Wahrheit gehört auch, dass du deine Beziehung zu Geld verändern kannst.

Und das ist das Beste daran.

Du kannst dir eine neue Denkweise zu deinem Geld erschaffen, die deinen Umgang mit Geld und damit auch dein Leben umkrempeln wird.

Ich weiß es, denn ich habe es ebenfalls gelernt. Bis ich zum ersten Mal davon hörte, hatte ich überhaupt keine Vorstellung von meiner Beziehung zu Geld. Ich habe genau wie du noch nicht einmal darüber nachgedacht, dass es so etwas gibt.

Doch eines Tages dachte ich, dass ich es doch einfach versuchen kann, meine Beziehung zu Geld neu zu formen. Und was soll ich dir sagen! Es ist großartig.

Ich war noch nie so entspannt mit meinem Geld, da ich gelernt habe, es zu lieben und bewusst auszugeben.

Nicht Geiz ist geil, sondern Geld ist geil!

Doch ich weiß, dass du schon gespannt darauf wartest, wie du deine Beziehung zu Geld verbessern kannst.

Deshalb lass uns schnell beginnen.

Wie du deine Beziehung zu Geld veränderst

1. Dein Glaube über Geld

Was denkst du eigentlich über Geld? Hast du darüber schon einmal bewusst nachgedacht? Welche Gedanken schießen dir in den Kopf?

Dann verrate ich dir jetzt etwas. Du kannst alles denken, was du willst. Und dass aus einem sehr guten Grund:

• Deine Gedanken verursachen deine Gefühle.
• Deine Gefühle verursachen deine Handlungen.
• Deine Handlungen verursachen deine Ergebnisse.
• Die Umstände sind neutral.

Gedanken → Gefühle → Handlungen → Ergebnisse

Geld ist etwas völlig neutrales.

Und wir mit unseren Gedanken sind diejenigen, die dem Geld eine Bedeutung geben. Und wir sind es auch, die Resultate erzielen, abhängig von unseren Gedanken.

Das klingt vielleicht ein wenig esoterisch für dich, aber es basiert auf einer ganz einfachen Tatsache. Nämlich der Funktion unseres Gehirns.

Es gibt zwei Hauptteile des Gehirns.

Das Kleinhirn ist das einfache Gehirn für die Gewohnheiten. Es strebt nach Effizienz und arbeitet superschnell. Hier gehen Gedanken hin, wenn sie zur Gewohnheit werden.

Der präfrontale Cortex ist das Gehirn für deine Zielsetzung, das sich auf die Planung konzentriert und langsamer und zukunftsorientierter ist.

Du hast die Gedanken und Glauben über Geld so lange geübt, dass dein Gehirn denkt, dass sie wahr sind.

Und es ist sehr einfach, dies weiterhin zu glauben. Doch dann wirst du weiterhin die gleichen Ergebnisse mit Geld erzielen, die du bisher hast.

Und was bedeutet dies nun für dich und deine Beziehung zu Geld?

Ganz einfach. Überlege, was du generell über Geld denkt. Was denkst du über reiche Menschen? Was denkst du über Geld haben, ausgeben, alles was dir in den Kopf kommt.

Und dann entscheide, ob diese Gedanken dir helfen, deine finanzielle Situation zu verändern und dich unterstützen, neue Ergebnisse mit Geld zu erzielen?

Was du über Geld denkst, jetzt genau in diesem Moment, wird dir zeigen, warum du finanziell genau da bist, wo du bist.

Sobald du deine Gedanken auf den Tisch gebracht hast, kannst du alle Gedanken, die dich nicht unterstützen, löschen und neue Gedanken kreieren.

Warum glaubst du, dass 50.000 Euro ein großartiges Gehalt wären, wenn du glauben könntest, dass 150.000 Euro oder 300.000 Euro ein großartiges Jahreseinkommen wären?

2. Liebe Geld zu haben

O ja, dies ist ein tolle Sache. Ich liebe es Geld zu haben. Wir alle denken so.

Dann lass uns in Gedanken mal ein Experiment wagen. Stell dir vor, du hättest morgen 100.000 Euro auf deinem Konto. Könntest du dir vorstellen, dieses Geld einfach nur zu haben und es nicht auszugeben?

Ehrlich! Wenn du das kannst, hast du gelernt Geld zu lieben, nur weil es Geld ist. Und nur dafür, dass es einfach so auf deinem Konto liegt, für nichts anderes.

Das ist die Wahrheit!

Ressourcen:

3. Gib dein Geld bewusst aus.

Wenn du gelernt hast, dein Geld einfach zu mögen, kannst du auch lernen, dein Geld bewusst auszugeben.

Bewusst Geld auszugeben, bedeutet nichts anders als Geld ohne Widerstand und ohne Notwendigkeit auszugeben.

Du gibst dein Geld für das aus, was du wertschätzt.

4. Verdiene mehr als genug Geld

Wie du über das Geldverdienen sprichst, ist das, woran du glaubst und was du schaffst. Wenn du glaubst, dass du deine Zeit gegen Geld tauschst, wirst du das tun.

Wenn du beispielsweise denkst, dass du rund um die Uhr die nächsten 30 Jahre arbeiten musst, um Geld zu verdienen, wird es das Ergebnis sein, das du mit Geld erzielst.

Doch ich möchte, dass du lernst, dass Wert das ist, was Geld schafft.

Wir haben alle gelernt, dass wir zur Schule gehen müssen, um eine gute Ausbildung zu machen und zur Universität zu gehen. Es dreht sich alles um Bildung.

Und es gibt nicht Wertvolleres als unseren Verstand.

Denn es ist der Verstand, der das Geld schafft. Je mehr du in deinen Verstand investierst, umso besser.

Geld entsteht durch Wert. Und dies ist eng damit verbunden, mehr Wert zu schaffen.

Lass uns doch einmal darüber nachdenken, wie du Geld verdienst. Auch wenn du nach Stunden bezahlt wirst, z. B. als Frisörin. Du wirst nach Stunden bezahlt, aber deine Kundin bezahlt für das Resultat, nämlich die neue Frisur.

Oder du kaufst dir ein neues Apple iPhone. Fragst du im Shop danach, wie viel Stunden die Herstellung des iPhones gedauert hat, oder fragst du danach, welche Kamera und Funktionen es hat?

Dies ist die Wahrheit, egal was du machst.

Wenn du dies lernen kannst und bereit bist mehr Wert zu geben, als du bezahlt wirst, wirst du auch immer mehr Geld anziehen.

Erweitere deinen Verstand und konzentriere dich darauf, mehr Wert zu geben. Dann entwickelst du dich zu einer Persönlichkeit, die sich mehr auf Produktivität und Resultate konzentriert als auf die Zeit und wie lange sie arbeiten muss.

Vielleicht wirst du nicht sofort eine Lohnerhöhung bekommen, aber diese Erfahrungen und diese Fähigkeit wirst du mitnehmen und es wird irgendwann in der Zukunft sein.

Du bist diejenige, die zum wertvollen Gut wird

Das hat nichts mit deinem Wert als Persönlichkeit und Mensch zu tun. Werde dafür bezahlt, was dein wirtschaftlicher Wert ist.

Sei als die Person bekannt, die immer mehr Wert liefert, und du wirst mehr Geld verdienen.

Es spielt keine Rolle, ob du Vollzeitbeschäftigte oder Freiberuflerin bist.

Der Schlüssel, um mehr Geld für dein Leben zu gewinnen, besteht darin, der Welt mehr Wert zu bieten.

Eine letzte Bemerkung

Es ist Zeit deine Beziehung zu Geld zu verändern, wenn du in deinem Leben neue finanzielle Resultate erzielen willst.

Wenn deine Beziehung zu Geld auf Überfluss beruht, möchtest du es haben, nur weil es dir gefällt.

Was du über Geld glaubst, schafft deine zukünftigen Ergebnisse. Wenn du eine Million Euro verdienen oder haben möchtest, musst du glauben, dass du das kannst.

Ich weiß, dass du es kannst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top