So kannst du deine Finanzunterlagen sortieren

Wie Du einfach Deine Finanz-Unterlagen organisieren kannst

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

KOSTENLOSES Money Mindset Training

Wo immer du gerade mit Geld bist, muss nicht sein, wo du nächstes Jahr bist. Hol dir dieses KOSTENLOSE Training in deinen Posteingang.

Seien wir ehrlich – deine Finanzunterlagen zu sortieren ist wahrscheinlich nicht deine oberste Priorität. Und wie viele drückst du dich vor dieser Arbeit.

Deswegen werde ich dir heute zeigen, wie du deine Finanzunterlagen physisch und elektronisch ein für alle Mal organisieren kannst.

Auch ich bin gelegentlich unorganisiert. Aber um das Chaos zu vermeiden, habe ich mir ein System zugelegt, nach welchem ich unsere Finanzunterlagen organisiere.

Pinne es!

So einfach kannst du deine Finanzunterlagen sortieren

So kannst du deine Finanzunterlagen sortieren

Lege dir einen Termin fest.

Um deine Finanzunterlagen zu sortieren, solltest du dir zuerst einmal, eine Zeit in deinem Kalender einplanen. Im Ernst.

Trage dir ein Datum und eine Uhrzeit in deinen Kalender ein, an dem du deine gesamten Finanzunterlagen, sowohl die in Papierform als auch die elektronischen, sortieren wirst.

Denn nur so wirst du dieses Thema wie jeden anderen wichtigen Termin behandeln und es auch wirklich tun – keine Ausreden mehr, kein Aufschub!

Organisiere deine physischen Finanzunterlagen

Besorge dir preiswerte Ordner und beginne deine Unterlagen zu sortieren. Dabei erstellst du bestimmte Ordner für jede Finanz-Kategorie, die du hast.

Je nachdem, welche Vermögenswerte und Schulden du hast, wird es unterschiedlich aussehen. Denke jedoch daran, dass du die Kategorien so detailliert wie möglich aufstellst. Je mehr Ordner, desto besser.

Dies erleichtert dir das Auffinden der Informationen, wenn du sie benötigst. Stelle alle deine Ordner in einen Aktenschrank (ich verwende diesen hier).

Beispiele für Ordner, die du möglicherweise in deinem Aktenschrank aufbewahren möchtest:

  1. Gehaltsabrechnungen
  2. Nebenverdienst
  3. Bankkonten
  4. Rente
  5. Hypothek
  6. Investitionen
  7. Auto
  8. Krankenversicherung
  9. Versicherungen
  10. Lebensversicherung
  11. Steuern
  12. andere Darlehen
  13. Quittungen/ Rechnungen
  14. Miete
  15. Nebenkosten

Dies sind Vorschläge für Kategorien. Sollten dir noch weitere einfallen, so kannst du diese einfach hinzufügen.

Beschrifte nun jeden Ordner mit der angegebenen Kategorie und stelle sie alle in einem Aktenschrank ab.

Wenn du nun Unterlagen für eine der Kategorien bekommst, hefte diese sofort in dem dafür bestimmten Ordner ab.

Das ist eine großartige Möglichkeit, deine Quittungen und Kontoauszüge zu organisieren. Du weißt genau, wo sie sich befinden, wenn du sie aus der Brieftasche oder aus der Post in den richtigen Ordner im Aktenschrank legst.

Sortiere auch gleich deine vorhandenen Unterlagen ein.

Bewahre die gleichen Ordner für ein Jahr auf. Am Jahresende gehst du deine Ordner durch und entfernst alle nicht mehr benötigten Dokumente (Quittungen, Kontoauszüge usw.).

Behalte nur noch, was du weiterhin brauchst (Informationen zu Hypotheken, Autokredite usw.).

Wenn du demnächst ein Dokument benötigst und dieses schnell im passenden Ordner findest, wirst du froh sein, dass du diese Arbeit einmal erledigt hast.

Sobald du dich daran gewöhnst, deine Finanzen zu organisieren, kannst du ein produktiveres und erfolgreicheres Leben führen.

Organisiere deine elektronischen Finanzdateien und Unterlagen

Wenn es darum geht, deine Finanzen elektronisch zu organisieren, funktioniert es am besten, wenn du dafür elektronische Ordner anlegst (genau wie deine Ordner im Schrank).

Tatsächlich kannst du nämlich entsprechende elektronische Ordner genauso wie deine „echten“ Ordner erstellen.

Lege elektronische Ordner auf der Festplatte deines Computers UND in deinem E-Mail-Programm an. Denn oft enthalten die E-Mails wichtigen Schriftverkehr, den du am besten in deinem E-Mail-Programm direkt verwahren solltest.

Verschiebe die E-Mails also nicht in den Posteingang, sondern in den entsprechenden Ordner, der dem Ordner in deinem Aktenschrank entspricht.

Nun hast auf deinem Computer einen elektronischen Ordner, in deinem E-Mail-Programm  und einen echten Ordner in deinem Schrank erstellt. Mit diesem System musst du nur an drei Stellen nach einem bestimmten Dokument suchen, wenn du es brauchst.

Vielleicht hast du sogar mehr Kategorien für deine elektronischen Ordner als für deine echten Ordner.

So könnte ein Beispiel aussehen, wie du deine elektronischen Ordner auf dem Computer anlegst:

Dokumente → Finanzdokumente 2019 →

  1. Budgets
  2. Ziele
  3. Unterlagen
  4. Finanzliteratur
  5. Gehaltsabrechnungen
  6. Nebenverdienst
  7. Bankkonten
  8. Rente
  9. Hypothek
  10. Investitionen
  11. Auto
  12. Krankenversicherung
  13. Versicherungen
  14. Lebensversicherung
  15. Steuern
  16. andere Darlehen
  17. Quittungen/ Rechnungen
  18. Miete
  19. Nebenkosten

Ein anderes System, um deine elektronischen Unterlagen einzuordnen, könnte folgendes sein:

Dokumente → Kategorie, z. B. Gehaltsabrechnungen → Jahr, z. B. 2019

So erstellst du nur einmal die Kategorie als übergeordneten Ordner. Und darin jeweils den Ordner für das Jahr, in welches das Dokument gehört. So brauchst du im nächsten Jahr nur einen Ordner für das neue Jahr hinzufügen.

Für welches System du dich auch entscheidest, wichtig ist, dass du deine Unterlagen sortierst.

Ich habe für das elektronische Beispiel einige Ordner mehr angegeben als im obigen Beispiel für die physischen Ordner. Möglicherweise hast du andere Dokumente, die du nur elektronisch aufbewahrst, wie etwa Budgets oder Ziele. Oder aber auch umgekehrt. Was auch immer der Fall ist, richte es speziell für dich ein.

Je genauer du dein Organisationssystems erstellst, desto besser wirst du organisiert.

Eine letzte Bemerkung!

Indem du dir ein System für die Organisation deiner Unterlagen zulegst, wird dir dieses auch finanziell helfen. Ich weiß es, weil ich es schon lange anwende und oft gesehen habe, was das Gegenteil anrichten kann.

Übrigens scanne ich Unterlagen, die ich per Post erhalte sofort mit einem Scanner oder einer App auf meinem Smartphone, bevor ich sie im entsprechenden Ordner abhefte.

So habe ich immer alle Unterlagen gleich sortiert und finde sie, sobald ich etwas benötige.

Du hast einen ersten wichtigen Schritt getan, wenn du diese Arbeit erledigt hast. Bravo. Sei stolz auf dich. Jetzt kannst du die nächsten Schritte gehen.

Es gibt noch so viel mehr zu tun auf deinem Weg weiter in die finanzielle Freiheit und Zukunft.

Budgetieren für Anfängerinnen KOSTENLOSER Kurs

Endlich mehr Geld haben? Lerne in nur 5 Tagen, ein funktionierendes Budget zu erstellen und mehr Geld zu sparen. Hol dir diesen KOSTENLOSEN KURS in deinen Posteingang.

Was auch immer du tust, lerne immer mehr über Geld und haushalten, damit du bessere finanzielle Entscheidungen treffen und das finanzielle Leben führen kannst, das du dir schon immer gewünscht hast.

Wie verwahrst du deine wichtigen Unterlagen, gut sortiert in Ordnern oder einfach lose in einem Schuhkarton? Welche Tipps hast du, um Unterlagen sinnvoll zu sortieren?

2 Kommentare zu „So kannst du deine Finanzunterlagen sortieren“

  1. Ich danke dir sehr für diesen Blogpost! Ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen, weil ich endlich eine gute Übersicht über meine Finanzen haben möchte und eben nicht abhängig bleiben möchte von meinen Eltern, die bisher „alles für mich geregelt haben“. Ich möchte es nun selber in die Hand nehmen. Und dein Blogpost, so einfach die Tipps auch sind, habe ich genau jetzt gebraucht. Danke, dass du es nicht verkomplizierst und mir eine einfache Einleitung gegeben hast. Da habe ich direkt Lust durchzustarten 🙂

    Liebe Grüße

    1. Liebe Merle, ich freue mich, dass ich dir mit meinen einfachen Tipps helfen kann… ja, ich mag es auch einfach und total unkompliziert und deshalb freue ich mich, dass ich dich ermutigen konnte, deine Finanzen in die Hand zu nehmen. Bleib dran und halte durch… und wenn du irgendwelche Fragen hast, die ich in meinem Blog noch nicht beantwortet habe, kannst du mir gern schreiben. Auch ich freue mich über Tipps ☺

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top