So einfach findest du das passende Girokonto

So findest du das richtige Girokonto

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

KOSTENLOSES Money Mindset Training

Wo immer du gerade mit Geld bist, muss nicht sein, wo du nächstes Jahr bist. Hol dir dieses KOSTENLOSE Training in deinen Posteingang.

Es gibt grundlegende Tools, die du benötigst, um deine finanzielle Situation in den Griff zu bekommen und zu verbessern. Dazu gehört ein Girokonto, mit dem du einfach überall dein Geld verwalten und jederzeit handeln kannst.

Doch welches Konto ist für dich geeignet? Wie findest du das richtige Konto für dich? Wie kannst du es eröffnen? Es gibt eine sehr große Auswahl.

Bis ich die richtigen Konten für uns gefunden habe, haben wir auch verschiedene Banken und Sparkassen getestet.

Doch am Ende kam für uns nur noch ein Girokonto, das wir online verwalten können, infrage. Denn mit diesem sind wir unabhängig und haben immer unser Geld im Blick und können es verwalten, egal wo wir sind.

Eines kann ich dir vorweg schon sagen, dass es einfach ist, ein passendes Girokonto zu finden und zu eröffnen, leichter als je zuvor. Lass uns gemeinsam beginnen, das richtige Konto für dich zu finden.

So findest du das richtige Girokonto

So findest du das richtige Girokonto

Welche Konten benötige ich?

Wenn du mir schon länger folgst, hast du vielleicht schon gelesen, dass es für mich grundlegend drei wichtige Konten gibt.

  1. das Girokonto: Dies ist das Konto, auf welches dein Gehalt, deine Einnahmen fließen und von dem du deine Rechnungen und Einkäufe bezahlst.
  2. das Sparkonto: Dieses Konto ist wichtig, um Rücklagen für Notfälle, schlechte Zeiten und Unvorhergesehenes anzulegen. Du kannst es außerdem nutzen, um für eine größere Anschaffung zu sparen.
  3. das Depot: Ein Depot ist das Konto für deine Altersvorsorge, auf dem du Geld anlegst, um es für die Zukunft zu vermehren und für dich arbeiten zu lassen.

Da du nun weißt, welche Konten du benötigst, lass uns zum nächsten Schritt gehen.

Welcher Banktyp bin ich?

Ich erinnere mich noch daran, als ich mein erstes Bankkonto eröffnete. Es war nach meinem Abitur. Ich hatte ein Sparbuch, mit dem ich aber nicht viel anfangen konnte. Also ging ich damals zur Deutschen Bank und eröffnete mein erstes Konto.

Vorher hatte ich mir keine Gedanken darüber gemacht, welches Konto für mich geeignet sei. Und so blieb ich dort für einige Zeit, bis ich feststellte, dass es kostenlose Banken gab, die ich sogar online verwalten konnte.

Also, welcher Banktyp bist du?

  • Gehst du noch regelmäßig in eine Bank- oder Sparkassenfiliale um dich beraten zu lassen?
  • Benötigst du einen Bankberater, der deine Überweisungen begutachtet?
  • Hast du viel mit Bargeld zu tun, dass du regelmäßig in einer Bank einzahlen musst?
  • Ist es einfacher die Kontoauszüge online abzurufen, zu speichern und selber auszudrucken, als jede Woche zur Bank zu fahren?
  • Gibt es in deinem Ort Filialen einer Bank oder nur noch Automatencenter?
  • Ist es einfacher deine Überweisungen online zu tätigen, Vorlagen anzulegen usw.?
  • Bist du schon Nutzer von Onlinebanking und möchtest dein Konto wechseln, weil es dir zu teuer ist und du mit dem Service nicht zufrieden bist?

Diese und ähnliche Fragen solltest du dir genau durch den Kopf gehen lassen und dir selbst beantworten. Nur so weißt du, worauf du bei der Auswahl achten musst

Welches Girokonto passt zu mir?

Nachdem dir nun bewusst ist, welche Konten du brauchst und welche Anforderungen du an dein neues Konto stellst, wollen wir verschiedene Konten vergleichen.

1. ING Bank

Mit mehr als 9 Millionen Kunden zählt sie zu den Banken mit den dritt meisten Kunden in Deutschland. Und ja, ich kann die 9 Millionen Kunden verstehen, denn ich bin einer davon. Und dies schon seit mehr als 15 Jahren, kurz nach dem Start der ING Bank in Deutschland.

Die ING Bank ist eine Direktbank. Das bedeutet, dass die ING Bank keine Filialen besitzt und du deine komplette Finanzverwaltung online oder per Telefon regelst. Trotzdem bietet sie einen umfangreichen und sehr guten Service. Aber fangen wir vorn an.

Bei der ING Bank kannst du ein Girokonto eröffnen, das kostenlos ist, wenn du es als Gehaltskonto nutzt und über einen regelmäßigen Geldeingang von mindesten 700 Euro verfügst.

Du erhältst eine kostenlose Giro- und Visa-Karte, mit der du überall in Deutschland und in Europa kostenlos Bargeld abheben, weltweit und kontaktlos über Apple oder Google Pay bezahlen kannst.

Neben dem Girokonto kannst bei der ING Bank auch ein Sparkonto eröffnen, sogar mehrere, die du selber benennen kannst, je nachdem, wofür du sparen willst, z. B. Notgroschen oder Urlaub. So lernst du mehr zu sparen und dein Erspartes bleibt nicht auf dem Girokonto, wo du es leicht ausgeben könntest.

Ressourcen:

Und natürlich bietet die ING Bank auch ein Depot. Wenn du gerade beginnst, dein Geld anzulegen, z. B. in einem ETF Sparplan oder Aktiensparplan ist das Depot bei der ING Bank gut geeignet.

Die ING Bank hat eine App, die sehr übersichtlich und leicht zu bedienen ist, mit der du stets deine Finanzen mit allen Konten im Blick hast.

Der Service der Bank ist sehr gut. Per Telefon helfen dir freundliche Mitarbeiter schnell und unkompliziert, wenn du ein Problem hast. Außerdem erhältst du einen regelmäßigen Newsletter der Bank mit vielen Informationen zu Änderungen, anstehenden Terminen und vielem mehr.

Die ING Bank hat wirklich ein sehr umfangreiches Angebot und das alles kostenlos. Für Einsteiger im Onlinebanking ist diese Bank eine sehr gute Wahl.

Hier findest du alle Informationen zum Girokonto der ING Bank und kannst es online eröffnen.

2. Comdirect Bank

Die Comdirect Bank ist ebenfalls eine Direktbank, bei der du ohne Mindestgeldeingang ein kostenloses Girokonto eröffnen kannst. Sie hat aber einen Vorteil, den die ING Bank nicht bietet.

Da die comdirect Bank zur Commerzbank zählt, hast du dreimal im Jahr die Möglichkeit, an Bankautomaten oder Schaltern der Commerzbank KOSTENLOS Bargeld einzuzahlen.

Also wenn du doch einmal Bargeld hast, weil du eine Sparchallenge gemacht hast, kannst du dieses bequem auf dein Girokonto einzahlen (du kannst dies natürlich öfter als dreimal im Jahr, aber dann kostet es eine Gebühr von 2,90 Euro).

Ansonsten unterscheidet sich das Angebot nicht wesentlich von dem der ING Bank.

Du kannst neben dem Girokonto ein Sparkonto und ein Depot eröffnen, erhältst eine kostenlose Giro- und Visa-Karte, mit denen du kostenlos Bargeld abheben kannst und kontaktlos per Apple und Google Pay bezahlen kannst. Das Depot bietet dir ebenfalls sehr umfangreiche Funktionen und Möglichkeiten, preiswert an der Börse zu handeln.

Zusätzlich erhältst du bei Einkäufen bis 25 Euro mit der Visakarte eine 2 % Cashbackprämie. Und auch die Comdirect Bank hat eine sehr übersichtliche und gut zu bedienende App für die Verwaltung all deiner Konten.

Hier findest du alle Informationen zum comdirect Girokonto und kannst es online eröffnen.

3. Consorsbank

Die Consorsbank hat einmal als reiner Onlinebroker in Deutschland begonnen. Seitdem haben wir unsere Depots bei dieser Bank. Und dies ist auch immer noch eines der Kerngeschäfte.

Wenn du wirklich ernsthaft beginnen möchtest, an der Börse zu handeln, hast du mit der Consorsbank einen sehr guten Partner. Eröffne dein erstes Traderkonto und das komplett kostenlos, egal, ob du handelst oder nicht.

Ressourcen:

Sobald du dein Traderkonto eröffnet hast, das beinhaltet ein Verrechnungskonto, von dem deine Käufe gezahlt werden und ein Depot, wo später deine Wertpapiere lagern, kannst du kostengünstig aus einer Vielzahl von Wertpapieren handeln.

Lege dir Listen an, auf denen du bestimmte Papiere beobachten kannst. Erhalte die kostenlose Profi-Software Active Trader, Webinare, News und Informationen rund um den Wertpapierhandel.

Der Service ist super und schnell per Telefon und Chat. Als ich vor ein paar Tagen ein Problem mit der App auf meinem Smartphone hatte, konnte ich dies innerhalb von 10 Minuten klären.

Es gibt eine App gibt, mit der du einfach handeln und deine Finanzen verwalten kannst. Obwohl die Consorsbank als reiner Onlinebroker begonnen hat, kannst du jetzt auch ein Girokonto und ein Sparkonto eröffnen. Sobald dein kostenloses Traderkonto freigeschaltet worden ist, kannst du dein Giro- und Sparkonto eröffnen. Sowohl das Giro- als auch das Sparkonto sind kostenlos. Du erhältst außerdem eine kostenlose Giro- und Visa-Karte. Damit bist du komplett ausgestattet und hast einen starken finanziellen Partner.

Hier findest du alle Informationen zum Traderkonto und kannst es online eröffnen.

Kann ich das Girokonto online eröffnen?

Ja, alle Konten, die ich dir hier vorgestellt habe, kannst du komplett online eröffnen. Zuerst füllst du das Anmeldeformular der jeweiligen Bank aus. Diese leitet dich dann weiter zum Videoident-Verfahren, über welches du dich legitimieren musst.

Auch das geht online. Alles, was du dafür benötigst, ist dein Smartphone, die Postident-App und deinen Personalausweis. Per Video-Chat oder über die Onlinefunktion deines Personalausweises erfolgt deine Legitimation. Und nach 10 bis 15 Minuten ist alles erledigt.

Innerhalb kurzer Zeit erhältst du deine Unterlagen per E-Mail und Post, mit denen du dein Konto aktivieren und nutzen kannst.

Ist mein Girokonto sicher?

Dein Geld ist durch eine rechtliche Sicherungsgrenze von 100.000 Euro pro Girokonto gesichert. Das bedeutet: Alle Guthaben bis 100.000 Euro sind zu 100 % geschützt und werden im Fall einer Pleite aus dem Einlagensicherungsfonds erstattet.

Was muss ich noch wissen?

Du kannst bei allen Banken ein Einzelkonto oder ein Gemeinschaftskonto eröffnen.

Zusätzlich bieten alle diesen Banken einen Kontowechselservice an, mit dem du die Daten für Überweisungen, Daueraufträge usw. speichern und zu deinem neuen Konto übertragen kannst, Zahlungsempfänger werden automatisch über den Kontowechsel informiert, sodass du nicht in Verzug gerätst, weil du vielleicht jemanden vergessen hast.

Investieren für Anfängerinnen KOSTENLOSER Kurs

Lass dein Geld wachsen. Lerne in nur 4 Tagen, ein Depot zu eröffnen und dein Geld anzulegen. Hol dir diesen KOSTENLOSEN KURS in deinen Posteingang.

Eine letzte Bemerkung

Wenn du bisher noch unsicher warst, welches Girokonto für dich geeignet ist, kannst du nun mithilfe der vielen Informationen entscheiden.

Was passt zu dir?

Ich habe dir hier die besten Konten vorgestellt, die ich persönlich gerne nutze. Wenn du wie ich bist, magst du es ebenfalls einfach, übersichtlich, Zeit sparend und kostenlos. Und genau dies bieten alle Banken.

Hier noch einmal kurz zusammengefasst:

  1. für Anfänger: Girokonto bei der ING Bank
  2. für Anfänger mit Bargeld: Girokonto bei der comdirect Bank
  3. für Fortgeschrittene: Traderkonto mit Girokonto bei der Consorsbank

Welche Bank nutzt du? Nutzt du schon Onlinebanking?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top