20 Wege dein Leben zu vereinfachen

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

So kannst du dein Leben vereinfachen

Hast du jemals darüber nachgedacht, wie viele Entscheidungen du an einem Tag triffst? Das ist echt verrückt. Manchmal möchten wir auf die Pause-Taste drücken, um Dinge aus unserem Leben herauszunehmen und damit das Leben zu vereinfachen.

Von der Arbeit über die Gesundheit bis hin zu Beziehungen, Finanzen, Geschäften und Freunden – es ist so viel los.

Mein Mann und ich haben es geschafft, unser Leben in den letzten Jahren zu vereinfachen. Es ist so viel besser und angenehmer zu leben, ohne die vielen Dinge und Gegenstände um uns herum, ohne all die vielen Sachen. Nicht auf jeder Hochzeit zu tanzen.

Es ist so angenehm!

Komm mit und gestalte dein Leben einfacher. Es sind so einfache Möglichkeiten, die dein Leben umso vieles verbessern können. Ich war nie entspannter als jetzt, nachdem wir unser Leben vereinfachen konnten.

Die 20 besten Tipps, die dein Leben vereinfachen

Hier sind 20 Möglichkeiten, um dein Leben zu vereinfachen, …

Doch denke daran, dass einfach nicht leicht bedeutet. Du musst die Arbeit tatsächlich erledigen, und es mag schwierig sein, aber das Ergebnis wird weniger überwältigend sein, sodass es sich absolut lohnt.

Also fangen wir an …

1. Setze dir jeweils ein Ziel.

Anstatt dir mehrere Ziele gleichzeitig zu setzen, beginne dir nur ein Ziel zu setzen, und zwar ein großes Ziel.

Suche dir ein Ziel und gehe „all in“. Indem du dich voll und ganz auf dieses eine Ziel konzentrierst, wirst du unglaubliche Ergebnisse erzielen.

Fokussiere dich auf genau dieses Ziel und sei engagiert. Denn je mehr du dich durch andere Dinge ablenken lässt, wenn du dir zu viele Ziele setzt, um so weniger kannst du dieses eine Ziel erreichen.

Konzentriere dich, auf das, was du wirklich willst und beginne.

2. Keine E-Mail bis nach 12 Uhr.

Stelle dir eine Regel in deinem Leben, nach der du deine E-Mails (oder soziale Medien) erst zu einer bestimmten Tageszeit abrufst.

Am Vormittag bist du am produktivsten. Wenn du also das Lesen deiner E-Mails und sozialen Medien auf einen späteren Zeitpunkt am Tag verlegst, verringerst du die Wahrscheinlichkeit, dass der Tagesplan anderer deine eigenen durcheinander bringt.

3. Reserviere 15 Minuten deines Tages für dich allein.

Je nachdem, wie voll dein Tag geplant ist, können 15 Minuten viel oder wenig sein. Doch nutze wenigstens diese 15 Minuten täglich nur für dich allein, eine ruhige Zeit, in der du dich nur mit dir selbst beschäftigen kannst.

Reserviere dir diese Zeit in deinem Tagesplan nur 15 Minuten.

Wir sind täglich mit so vielen Menschen zusammen und Dingen beschäftigt, dass wir einfach eine Zeit brauchen, um abzuschalten und zu entschleunigen. Gib dir täglich diese Zeit, um wieder zu dir selbst zu finden. Meditation ist übrigens eine großartige Übung dafür.

4. Schreibe ein 5 Minuten Tagebuch täglich.

Schreiben ist eine der besten Möglichkeiten, deine Gedanken zu ordnen. Wenn sich deine Gedanken im Kopf überschlagen und du nicht mehr klar denken kannst, schreibe für ein paar Minuten einfach auf, was du denkst.

Je mehr du schreibst, auch wenn es nur eine kurze Zeit am Tag ist, umso besser wirst du den Überblick über deine Gedanken haben und damit dein Leben um so vieles vereinfachen können.

Seitdem ich dies täglich mache, schlafe iich auch viel besser, da die Gedanken nicht mehr in meinem Kopf spuken.

Ich habe auch immer ein kleines Notizbuch bei mir, um sofort meine Gedanken und Ideen zu notieren.

5. Setze dir minimale Richtlinien.

Das klingt vielleicht etwas kurios, ist aber im Grunde ganz einfach. Wenn du das Gefühl hast, nicht genügend Zeit für alles zu haben, setzt du dir Richtlinien, was oder wie viel du wenigstens tun willst.

Angenommen du möchtest täglich eine Stunde im Fitnessstudio trainieren. Doch an manchen Tagen schaffst du es einfach nicht. Statt nichts zu tun, machst du eben an diesen Tagen ein Workout von wenigstens 15 Minuten zu Hause. Das ist nicht viel Zeit, gerade einmal 3 oder 4 deine Lieblingssongs.

Solche minimalen Richtlinien helfen dir auf dem Weg zu bleiben und mit wenig Aufwand trotzdem etwas zu erreichen. Es ist besser als gar nichts zu tun.

6. Erstelle eine Liste mit 3 Prioritäten für jeden Tag (tu dies am Abend zuvor).

Anstatt verrückte Aufgabenlisten zu führen, erstelle dir am Abend eine Aufgabenliste für den nächsten Tag mit drei Prioritäten für diesen Tag. Liste diese in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit auf.

Auf diese Weise ist alles, was über die Liste hinausgeht, extra.

7. Plane wöchentliche, wiederkehrende Aufgaben mit „time blocking“.

Alles, was du regelmäßig tust, kannst du in wöchentlich wiederkehrende Zeitfenster einplanen.

Zum Beispiel schreibe ich jeden Samstagabend Blog-Posts (in diesem Fall bin ich der „Mitarbeiter“ in meinem Unternehmen). Den Rest der Woche arbeite ich an anderen Dingen. Diese Zeit im Voraus zu haben, ist sehr hilfreich, um beständig zu sein.

Doch so wie diese Aufgabe habe ich mehrere, die ich einfach immer zur gleichen Zeit plane.

8. Wähle deine Beziehungen bewusst.

So viele von uns sind viel zu oberflächlich. Wir möchten jeden kennen und doch haben wir keine Zeit für alle.

Versuche, mehr Zeit mit weniger Personen zu verbringen, anstatt 0,3 Sekunden mit 10.000 Personen zu verbringen. Ich habe nur sehr wenige Beziehungen. Aber wenn ich Zeit mit diesen Menschen verbringe, dann umso intensiver.

Dein Leben ist nur so gut, wie die Menschen die dich umgeben.

9. Stelle dir diese 2 Fragen.

Wenn du das Gefühl hast, dass in deinem Leben zu viel los ist, musst du entscheiden, ob du mehr oder weniger tun möchtest. Wenn du schwierige Entscheidungen triffst, frage dich …

  • Was würde mein zukünftiges Ich in 5 Jahren entscheiden?
  • Was ist das Ergebnis, das ich davon will?

Unser Leben kann uns manchmal überwältigen, wir sind beschäftigt, gestresst, sodass wir völlig überfordert da sitzen. Und indem wir Dinge ignorieren, machen wir das Ganze noch komplizierter.

Immer wenn ich so fühle, stelle ich diese Fragen und bekomme normalerweise die Antwort, die ich brauche. Es ist ein Schritt zurück, um wieder nach vorne zu kommen.

10. Übe, nichts zu tun – und es zu mögen.

Hast du jemals das Gefühl gehabt, dass das Leben kompliziert oder überwältigend ist, weil dein Zeitplan voll ist und du gefühlt eine Million Aufgaben hast?

Ich hatte es, bis ich erkannte, dass ich nicht perfekt sein und alles schaffen muss. Deswegen haben mein Mann und ich feste Rituale, wie z. B. einen Espresso am Nachmittag gemeinsam auf unserem Balkon zu trinken. In dieser Zeit tun wir nichts, sondern genießen und entspannen.

Plane einen Abend oder Nachmittag für dich, an dem du nichts tust. Du sitzt einfach und entspannst dich.

Dein Geist und dein Körper können ernsthaft davon profitieren, wenn du lernst, langsamer zu werden und nichts zu tun.

11. Behalte nur Dinge, die du liebst oder die nützlich sind.

Erwäge, materielle Dinge in deinem Leben loszuwerden, die keinen Zweck erfüllen oder die du nicht magst.

Wenn alles, was du in deinem Haus oder deiner Wohnung übrig hast, Dinge sind, die nützlich sind und die du liebst, wirst du feststellen, dass dein Leben sehr einfach ist. Es ist eine schöne Sache.

12. Lege Regeln fest, was du isst und wann du isst.

Setze Einschränkungen in deinem Leben um Lebensmittel. Dies macht das, was du isst, so viel einfacher. Der Grund, warum Regeln alles einfacher machen, ist, dass es schwarz und weiß ist – es gibt kein Geschwätz um „sollte ich“ oder „sollte ich nicht“.

Wähle Lebensmittel, die du nicht mehr essen möchtest. Dann isst du diese niemals – niemals. Es ist so viel einfacher als es sich anhört. Du tust es ja bereits mit einigen Lebensmitteln, die du wahrscheinlich nicht magst.

Mein Mann und ich essen kein Fast Food und keine Süßigkeiten. Wir brauchen uns also nicht mehr zu entscheiden, ob wir sie essen.

Gleiches gilt für das Essen nur zu bestimmten Tageszeiten. Wenn du nur zu bestimmten Zeiten isst, ist alles in Bezug auf Lebensmittel in deinem Leben einfacher. Essen wird nicht mehr zu Unterhaltung und Vergnügen, sondern zu Treibstoff und ist kein Thema.

13. Räume auf, als wäre es dein Job.

Aufzuräumen und auszusortieren ist eine der besten Möglichkeiten, dein Leben zu vereinfachen. Wenn du organisiert bist und mit weniger Dingen lebst, fühlst du dich auch besser.

Beginne, indem du jeden Tag einen Gegenstand verschenkst (oder wegwirfst oder verkaufst). In einem Jahr bist du an einem ganz anderen Ort. Der Schlüssel ist, dass du dich zu Beginn nicht überforderst. Wenn du nur einen Gegenstand pro Tag loslässt, ist es sehr einfach, Erfolg zu haben.

14. Schaffe dir Puffer.

Dir einen Puffer zu schaffen, bedeutet, dir Platz in einem bestimmten Raum zu schaffen – einen Spielraum. Ob beim Erstellen deines Kalenders – mehr Spielraum kann dein Leben vereinfachen.

Lege einen Puffer auf deinem Girokonto fest, damit du nicht an Bargeld gebunden bist.

Lege dir einen Puffer in deinem Kalender fest, damit du mehr Zeit hast.

Überall dort, wo du dich überfordert fühlst, füge einen Puffer hinzu. Dies bedeutet, dass du nicht so viel tun oder ausgeben musst, aber dein Leben wird besser.

15. Plane mit Google Calendar.

Verwende Google Calendar, um alles zu planen.

Erstelle hierfür bestimmte „Kalender“ in deinem Google Kalender. Du kannst einen Kalender für 1) Termine, 2) Arbeit, 3) Geburtstage und Jahrestage, 4) Rechnungen usw. haben. Ich verwende ihn auf diese Weise und es ist jede Sekunde wert, die ich zum Einrichten brauche.

Dies ist der beste Weg, um deinen Kalender zu vereinfachen, da du ihn ganz einfach anzeigen lassen kannst und organisiert bleibst

16. Übe einmal am Tag, nein zu sagen.

Nein zu sagen ist eine der besten Möglichkeiten, Dinge aus deinem Leben zu streichen.

Je einfacher es für dich ist, Nein zu sagen, desto wahrscheinlicher ist es, dass du tatsächlich Nein sagst. Der Weg, um gut darin zu werden, besteht darin, klein anzufangen und es oft zu tun.

Ich schlage vor, einmal am Tag für kleine Dinge Nein zu sagen. Mach es einfach absichtlich und schau, wie viel einfacher es wird.

17. Weigere dich, dich „Ich weiß nicht“ hinzugeben oder „stecken zu bleiben.“

Wenn du „Ich weiß nicht“ sagst, erlaubst du dir, stecken zu bleiben. Es gibt nichts Schlimmeres als dies.

Ich weiß nicht, ob ich umziehen soll. Ich weiß nicht, ob ich ihn heiraten soll. Ich weiß nicht, ob ich einen neuen Job bekommen soll. Ich weiß nicht, wie ich abnehmen soll. Ich weiß es nicht. Ich weiß es nicht. Ich weiß es nicht.

Anstatt in „Ich weiß nicht“ sitzen zu bleiben, wechsele zu „Ich finde es heraus“. Zumindest gibt dir dies Schwung.

18. Bring dein Geld auf die Reihe.

Wenn du dich aufgrund deiner finanziellen Situation festgefahren oder überfordert fühlst, ist es Zeit, dein finanzielles Leben zu vereinfachen.

Hier sind einige Möglichkeiten, um deine Finanzen zu verbessern:

Wenn deine finanzielle Situation nicht stimmt, fällt es dir wahrscheinlich auch schwerer, ein einfacheres Leben zu führen. Unternimm jetzt diese Schritte. Dein zukünftiges Ich wird es dir danken.

19. Frage dich: „Wie kann ich das automatisieren?“

Wenn dir etwas in den Weg kommt, fragen dich: „Wie kann ich das automatisieren?“ Es kann sein, dass es nicht geht, aber wenn du danach fragst, wirst du möglicherweise viel mehr automatisieren, als du jetzt automatisiert hast.

Das Einrichten der Automatisierung dauert länger. Wenn du diese Zeit jetzt investierst, sparst du später Zeit. Auf diese Weise sind die Dinge einfacher.

20. Beginne überall zu verringern.

Wenn du dein Leben vereinfachen musst, bedeutet dies wahrscheinlich, dass du einiges verringern musst.

Überlege, welcher Bereich deines Lebens dir am meisten Schmerzen bereitet, und beginne, in diesem Bereich weniger zu tun. Weniger Zeit beschäftigt zu sein. Weniger Zeit für Sorgen. Weniger Mehrausgaben. Weniger übermäßiges Essen. Weniger Überbeanspruchung.

Du wirst mehr Energie haben und dich besser fühlen, wenn du auf diese Weise dein Leben vereinfachen kannst.

Ein letzter Hinweis!

Diese 20 Möglichkeiten, dein Leben zu vereinfachen, haben meinem Mann und mir wirklich geholfen, die Ruhe und Entspannung in unser Leben zu bringen und uns auf die Dinge konzentrieren zu können, die für uns wichtig sind.

Wenn das Leben einfacher ist, ist das Leben besser.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top