Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Olivenöl statt Gesichtscreme - Naturkosmetik

Das Interesse an Alternativen zu herkömmlichen Shampoos und Duschgels ist groß, ebenso das Interesse an einer Alternative zur Gesichtscreme. Gibt es doch viele unter uns, die ihr Badezimmer immer minimalistischer ausstatten. Und damit steht die Frage nach Alternativen zu herkömmlicher Kosmetik .

Hin und wieder erhalte ich die Frage: „Was verwendest Du zum Eincremen, speziell auch für das Gesicht?“.

Ich mag es einfach und unkompliziert. Schon deswegen, weil wir oft reisen. Unterwegs ist dieser ganze Pflegeaufwand mit verschiedenen Gesichtscremes und Wässerchen unpraktisch.

Außerdem bin ich der Meinung, dass die Haut über einen eigenen Mechanismus verfügt, sich feucht zu halten und zu schützen. Dazu muss man ihr aber auch die Freiheit geben. Und das bedeutet auf unnötige Strapazierung durch künstliche Produkte zu verzichten. 

Da ich die Olivenöl-Seife nur für meine Haare und ein wenig auf meinem Körper verwende, trocknet mein Gesicht nicht aus.

Morgens nach dem Aufstehen ist die Haut sowieso wunderbar weich, so dass eine handvoll kaltes Wasser zum Erfrischen ausreicht. Meine Haut hat sich also daran gewöhnt, nicht mehr strapaziert zu werden. Ich benötige keine Gesichtscreme.

Pinne es!

Olivenöl statt Gesichtscreme - Naturkosmetik

Mein Tipp:

Die Haut und auch die Kopfhaut und Haare benötigen natürlich etwas Zeit, um sich von herkömmlicher Kosmetik auf die Pflege nur mit Seife umzustellen und zu regenerieren. Deshalb einfach Geduld bewahren und durchhalten! Versuch es doch mal mit den 30 Tagen. Es ist gar nicht so lang.

Meine Alternative zur Gesichtscreme

Trotzdem gibt es Jahreszeiten, in denen auch meine Haut einmal trocken ist. Dann verwende ich nur ein kaltgepresstes Olivenöl (welches ich auch in der Küche verwende) oder Mandelöl. Jürgen dagegen mag gern Kokosöl. Dieses massiere ich auf meine noch feuchte Haut ein, die anschließend wunderbar weich ist.

Diese Öle sind besonders reichhaltig an Nährstoffen und auch für empfindliche Haut geeignet. Olivenöl hat regenerierende Eigenschaften, die ebenfalls bei einem leichten Sonnenbrand helfen.

Ein besonders wirksames Mittel, welches ich verwende, wenn die Haut gerade im Winter unter der Trockenheit der Heizungsluft leidet, ist eine Mischung aus Olivenöl und Zitronensaft. Dies gebe ich, vorher zu gleichen Teilen vermischt, auf die trockene Haut, am besten während der Nacht. Am nächsten Morgen strahlt die Haut wunderbar weich.

Willst Du es ausprobieren? Dann fange noch heute an!

Meine Empfehlungen:

Alternativer Make-up Entferner

Oliven- , Mandel- oder Kokosöl eignen sich auch sehr gut, um das Gesicht zu reinigen. Das ist besonders für diejenigen wichtig, die doch gerne Make-up oder Ähnliches verwenden.

  • Du gibst das Öl auf Dein Gesicht, gern etwas mehr.
  • Dann verteilst Du es gut und nimmst es anschließend mit einem Papiertuch ab.
  • Das kannst Du auch noch ein zweites Mal wiederholen, bis das Tuch sauber bleibt.
  • Wenn Du zu trockener Haut neigst, brauchst Du anschließend auch kein Wasser mehr verwenden. Ansonsten nimmst Du einen herkömmlichen Waschhandschuh und reinigst mit warmen (nicht heißem) Wasser das Gesicht. Abschließend mit kaltem Wasser abspülen und fertig!

Du siehst, dass es gar nicht vieler Zutaten im Bad bedarf, um sich zu pflegen und gut auszusehen! Und das gilt nicht nur für uns Frauen, sondern ist ebenso praktisch auch für die Männer geeignet.

Und hier gibt es noch mehr zu diesem Thema zu lesen:

Welche natürlichen Produkte verwendest Du für Deine tägliche Pflege?

Olivenöl statt Gesichtscreme - Naturkosmetik
shares